Bei Persern absolviert die Hölle

der Böse auch nicht auf die Schnelle.

Doch ewig währen würd sie nicht.

Nicht länger als drei Tage Gicht.

 

Viel mehr ist auch nicht auszuhalten,

kein Böser könnt die Kraft entfalten.

Gott selber stünde es nicht aus,

und holt den Sünder bald heraus.

 

Ich hab das Credo untersucht,

wieviel an Hölle ward verbucht.

Fand nirgends jenen Glaubenssatz,

dass unserem Herren der Kragen platz‘,

wenn wir am Sonntag Messe schwänzen

weil lieber wir den Schlaf ergänzen.

 

Die Kirche pflegt zu übertreiben,

mit Ungeduld die Schaf zu weiden.

Wird vielen nicht so gut bekommen,

sowohl  normalen wie auch frommen.

 

Nein, harmlos ist das  Ganze nicht,

es gibt sehr wohl ein Endgericht.

Das Leben wird zu End gebracht,

nicht jeder dann als letztes lacht.

 

Was du versäumt, hast du versäumt,

vergebens falsch und schlecht geträumt.

Ist schlimm, wenn ihr ein Denkmal seht

das meist aus Missetat besteht.

 

Was mich noch stärker interessiert,

im Innersten zutiefst berührt:

Was wird dann mit den Opfern sein,

die Mördern fielen einst anheim?

 

Statt Höll brauch ich ein Paradies,

wie es in alten Zeiten hieß.

Und nicht nur eine Utopie,

denn die erringt die Menschheit nie.

 

So glaube ich an Auferstehung,

an neue Schöpfung und Belebung.

Mein Gott ist ja ein Gott des Lebens,

der Gutes schuf, und nichts vergebens.

 

Das Gottesreich führ mit herbei.

Nicht länger nach der Hölle schrei.