Ein kleiner Mann im Wüstensand

zog mit dem Esel übers Land.

Dient sein Produkt dem Händler an,

damit er überleben kann.

 

Der Händler bot die Hälfte ihm

und hielt genügend lang ihn hin.

Bald hat der Kleine nachgegeben.

Der Große musst sich nicht bewegen.

Was er gekauft, kennt er nur schlecht;

doch gut für ihn war dies Geschäft!  –

 

Wer einen Hedgefond unterhält,

verdient durch Schlauheit gutes Geld.

Geheim sein Tipp  –  wo kommt der her?

Er sagt es nicht, so bringt es mehr.

 

Wer erbt, muss allzu klug nicht sein.

Es fällt in seinen Schoß hinein

Vermögen, das versteuert ist;

zwar nicht von ihm, doch dies vergisst

der schlichte Mensch, der nicht erkennt,

wie reichlich blöd solch‘ Argument.

 

Zahlt Mehrwertsteuer, wer da schafft?

Der Händler ist nur ehrenhaft.

Hat er den Käufer eingeseift,

der Staat in dessen Taschen greift.

 

Bei finanziellen Transaktionen,

würd solche Steuer sehr sich lohnen!

Doch furchtbar wird das Wehgeschrei

wenn große Bankster sind dabei.   –

 

Nur Deppen zahlen Deppensteuer,

durch Glückspiel, Wetten, die zu teuer.

Vertraun auf‘s Glück, gehn in die Falle;

denn Dumme werden niemals alle.

 

Und streng tabu ist der, der erbt,

auf dass kein Eigentum verderbt.