Für Adam, der beim Ackern schwitzt,

die Arbeit primär Strafe ist.

Ist so die Bibel recht verstanden?

Kam so der Arbeit Sinn abhanden?

 

Wer Arbeit scheut, soll auch nicht essen.

War‘s das, was Eva einst vergessen?

Hätt sie gehorsam solln vermeiden

zu provoziern der Arbeit Leiden?

 

Jedoch, es scheint mir stimmig nicht,

wenn so ich deute die Geschicht.

Wenngleich es taugte allemal,

zu lehren Sklaven mehr Moral.

 

Inzwischen sind wir aufgeklärt

hat Arbeit nun Prestige und Wert.

Und jene, die dezent schmarotzen,

sich eine Frühpension ertrotzen,

 

sich setzen als die höchste Latte,

die (un)soziale Hängematte:

Die sollen sich gefälligst schämen,

zu harter Arbeit sich bequemen!

 

Geschieht euch Drückebergern Recht,

wenn eure Arbeit lohnet schlecht.

Wart schon als Kinder nicht bereit

mit uns zu pauken, was gescheit.

 

Ist es da nicht doch allzu kühn,

wenn Frankl meint, es habe Sinn

die Arbeit, potentiell zumindest:

Es läg an dir, dass du ihn findest?

 

Der Mensch strebt nach der Arbeitsfreud

und Schreibtischarbeit, weit und breit.

Die meistens höher wird entlohnt

als jene, wo der Arme front.

 

Macht ungefreute Arbeit Sinn,

wenn ganz allein zählt der Gewinn?

Ich denke, es kommt darauf an,

was für Gewinn – Gewinn woran.

 

Zumeist ist Arbeit ungeliebt,

wenn wenig Geld es dafür gibt.

Ist es dann trotzdem noch gescheit

zu akzeptiern der Arbeit Leid?

 

Ist leichte Arbeit schöpferisch,

rentiert deswegen besser sich?

Ob man nicht bare Münze meint,

wenn sie so attraktiv erscheint?

 

Kann tiefen Sinn ich so begründen

und in der Arbeit sicher finden,

indem ich such nur Arbeitsfreud,

vermeide schlau das Arbeitsleid?

 

Dann krall ich einen guten Posten,

lass mir Beziehung einiges kosten!

Dann schieb ich eine ruhige Kugel,

ess im Büro viel Apfelstrudel.

 

Doch leider find ich auch darin,

so schwant es mir, nicht echten Sinn.

Kann Sinn in dem nicht wirklich sehn,

was bloß bequem und angenehm.

 

Die Arbeit, die ein Künstler leistet,

das Publikum vielleicht begeistert.

Doch hat auch er sehr wohl zu ringen,

zu zähem Werken sich zu zwingen.

 

Kassieren Geld im Supermarkt

ist nicht so interessant wie hart.

Trotzdem: Alleinerzieherinnen

zuweilen echten Sinn gewinnen,

 

wenn sie, obschon gering bezahlt,

dem Kind verdienen Unterhalt.

Wenn schnelles Geld nicht fasziniert,

das man von Freiern abkassiert.

 

So leuchtet es vielleicht mir ein:

Selbst Lohnarbeit kann sinnvoll sein.

Wer engagiert tut seinen Teil,

der leidet keine Langeweil.

 

Schaff unverdrossen auch bei Frust,

nutz Adams Chance ganz bewusst,

um ehrlich dein Stück Brot zu essen,

bei Gott zu bleiben unvergessen!

Denn Liebe ist ja immer möglich –

ob sie auch Mühe macht uns täglich!