Noch wandre ich durchs Land

und bin in Gottes  Hand.

Ich bleib nicht hier, das ist bekannt.

bin auf mein Ziel gespannt.

 

Wird nicht mehr lange gehn.

Das Leben fand ich schön.

Ich würd ein  Stück noch weiter gehn,

wenn das so vorgesehn.

 

Woher ich eigentlich komm?

Mein Platz war an der Sonn.

Auch Schatten musste ich erleben,

wohl auch als ein Geschenk gegeben.

 

Kannt viele liebe Leut.

und war darob erfreut.

Wenn super Frauen mich begleiten,

und Seligkeiten mir bereiten.

schätzt‘ ich das allezeit.

 

So freute es mich, wie es kam,

dass neues Leben Ausgang nahm

von ihnen und von mir.

Mein Dank ist groß dafür.

 

Viel mehr noch als man glaubt,

ward durch die Jahre mir geschenkt.

Wär schade, wenn man‘s nicht bedenkt,

dadurch der Freude sich beraubt.

 

War selten depressiv.

Zu gut das Leben lief.

Trotzdem war ich ein Kritikus,

der jeden Schmarrn bemeckern muss.

 

Nicht anderes nur, auch mich.

Musst alles auf den Tisch.

Doch mache ich mir keinen Kopf,

auf Gottes Hilfe bau und hoff.

 

Als Christ sozialisiert,

nichts Schlimmeres ist passiert.

Nie wurde ich missbraucht.

Hab nicht einmal geraucht.

 

Was fehlt da noch, was will ich mehr.

Rundum bin ich zufrieden sehr,

mit dem was Gott mir mitgegeben.

Er wird den traurigen Rest vergeben!